Wie bekommt man einen Pflichtverteidiger?

Die Beiordnung des Pflichtverteidigers


Einem Beschuldigten, Angeschuldigten oder einem Angeklagten ist unter bestimmten Voraussetzungen ein Pflichtverteidiger beizuordnen. Grundsätzlich soll dem Beschuldigten gem. § 142 StPO Gelegenheit gegeben werden, einen (Pflicht-) Verteidiger zu benennen. Das Gericht bestellt diesen Rechtsanwalt, wenn der Beiordnung kein wichtiger Grund entgegensteht.

Hier klicken, um weiterzulesen...

Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft

Allgemeine Informationen über das Ermittlungsverfahren


Das Ermittlungsverfahren ist ein Teil des Strafverfahrens. Die Ermittlungen müssen nach dem Legalitätsprinzip grundsätzlich aufgrund von Anzeigen oder anderer Hinweise auf eine Straftat von den Ermittlungsbehörden aufgenommen werden. Das Ermittlungsverfahren ist der erste Abschnitt des Strafverfahrens und in der Regel der wichtigste Abschnitt eines Strafverfahrens, denn fast immer werden die entscheidenden Weichen für den weiteren Verlauf des gesamten Strafverfahrens schon im Ermittlungsverfahren gestellt. Es empfiehlt sich deshalb schnellstmöglich einen Strafverteidiger des Vertrauens zu kontaktieren, sofern man Kenntnis von der eigenen Beschuldigteneigenschaft zum Beispiel durch eine Ladung der Polizei zu einer Beschuldigtenvernehmung erhalten oder eine Durchsuchung stattgefunden hat.

Hier klicken, um weiterzulesen...

Das kleine "1x1" im richtigen Umgang mit der Polizei & Staatsanwaltschaft

 Kurz und knapp


Das kleine "1x1" bricht eine komplexe Gesamtsituation auf zwei Verhaltensregeln herunter, die in der Regel weiteren Schaden für den Beschuldigten vermeiden oder sogar ermöglichen, dass die Ermittlungen zur Einstellung gebracht werden bzw. ein Freispruch erreicht werden kann.

Hier klicken, um weiterzulesen...