Was ist bei einer Hausdurchsuchung zu tun?

Allgemeine Verhaltenstipps zur Vermeidung weiterer böser Überraschungen


Es klingelt und früh morgens steht die Polizei vor der Wohnungstür und möchte die Wohnung, das Haus oder die Geschäftsräume durchsuchen. Für das Eindringen in die "eigenen vier Wände" ist grundsätzlich ein gerichtlicher Durchsuchungsbeschluss notwendig. Wird ein solcher trotz Nachfrage nicht ausgehändigt, ist davon auszugehen, dass die Polizei bzw. die Staatsanwaltschaft die Durchsuchung aufgrund von "Gefahr in Verzug" durchführen möchte.

Hier klicken, um weiterzulesen...

Wieviel kostet ein Strafverteidiger?

In diesem Beitrag finden Sie einige Kostenbeispiele


Die Vergütung des Strafverteidigers bzw. des Rechtsanwaltes, der mit der strafrechtlichen Verteidigung beauftragt worden ist, hängt von vielen Faktoren ab. Jeder Rechtsanwalt muss zumindest nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abrechnen. Es sind allerdings auch Gebührenvereinbarungen möglich, welche die Geühren des RVG überschreiten.  Aus diesem Grund kann nur eine rudimentäre Übersicht der "üblichen" Gebühren nach dem RVG erfolgen. Diese Beispiele sind keinesfalls abschließend, sondern sollen nur einen allgemeinen Eindruck vermitteln.

Hier klicken, um weiterzulesen...

Wer hat wann einen Anspruch auf einen Pflichtverteidiger?

Auseinandersetzung mit der Pflichtverteidigung


Einem Beschuldigten, Angeschuldigten oder einem Angeklagten ist unter bestimmten Voraussetzungen ein Pflichtverteidiger beizuordnen. Der Pflichtverteidiger ist kein „Anwalt für Arme". Vielmehr ist die Beiordnung nicht von den finanziellen Mitteln des Beschuldigten, Angeschuldigten oder Angeklagten abhängig. Ob eine Beiordnung zu erfolgen hat, richtet sich nach dem konkreten Tatvorwurf und den konkreten Lebensumständen.

Hier klicken, um weiterzulesen...